Kiesel Bauchemie

Okaphone 100x60cm 4mm

Artikelnummer: 60170
14,17 €*/m²
Sofort lieferbar.
  • KIESEL Okaphone für Fliesen
    Dämmplatte

    1 Packung = 0,60QM


    • zur Entkopplung und Trittschalldämmung
    • flexibel und stabil
    • verrottungsbeständig
    • schneid- und sägbar


    Produktbeschreibung
    Kunstharzgebundene, stabile und hoch verdichtete Kunstfaserplatte zur Entkopplung und zur Herstellung einer trittschallgedämmten Verlegefläche im Innenbereich. Okaphone 4 verringert das Trittschallmaß laut amtlichem Prüfzeugnis um 9 dB.
    Als dämmende Zwischenschicht im Renovierungsbereich und auf schlecht gedämmten Untergründen im Alt- und Neubau. Erhöhung des Wohn- und Gehkomforts bei geringer Einbauhöhe.
    Okaphone 4 ist bruchfest und verrottungsbeständig.

    Untergrundvorbereitung
    Der Untergrund muss trocken, fest und sauber sein. Es eignen sich z.B. Beton, Estrich (auch mit Fußbodenheizung), Putze, Mauerwerk, Stein, Stahl, Keramik und verschraubte Spanplatte V 100 (OSB-3, OSB-Bau).
    Unebenen Untergrund vor Einbau der Dämmplatten mit Servofix-, Servoplan- oder Servocret-Spachtelmassen ausgleichen.
    Bei geringverformbarem Untergrund (z.B. Spanplatte V 100) faserarmierte Spachtelmasse Servoplan S 444 verwenden. Die jeweiligen Untergründe sind entsprechend zu grundieren, z.B. mineralische Untergründe mit Okamul GG, Okatmos® UG 30 oder Holz mit Servofix RSG, Okatmos UG® 30, Okamul PU-V schnell oder Okapox GF.


    Verarbeitung
    Okaphone 4 Dämmplatten im Verband (versetzte Stoßfugen) zunächst lose und passgenau auslegen (Kreuzfugen vermeiden). Platten mit Kreissäge, Stichsäge oder Trapezmesser zuschneiden. Danach Platten aus der Mitte entnehmen und mit Servoflex K-Schnell SuperTec mit einer Kammspachtel Zahnung 6-8 mm bei einem Verbrauch von ca. 1,6 - 2,2 kg/m² verkleben. Bei Anwendung anderer Verlegewerkstoffe bei der Kiesel Anwendungstechnik rückfragen. Platten innerhalb von ca. 15-20 Minuten einlegen und fest andrücken.

    Vor Beginn der Verlegearbeiten den erforderlichen Wandabstand am Randanschluss bzw. den Anschluss zu aufgehenden Bauteilen ausbilden. Hierzu herkömmliche Estrichdämmstreifen verwenden. Diese Streifen dürfen erst nach Abschluss der Ausfugarbeiten abgeschnitten werden. Nach Erhärtung des Dünnbettmörtels, bei Servoflex K-Schnell SuperTec nach frühestens ca. 2 Stunden, die Stöße der Platten mit Klebeband, z.B. Tesa-Krepp 20 mm breit, überkleben um das Entstehen von Mörtelbrücken zu verhindern.

    Beim Einspachteln von geeigneten Netzheizmatten kann die faserarmierte Schnellspachtelmasse Servoplan S 444 oder ein Flexmörtel von Kiesel verwendet werden. Maximale Schichtdicke 5 mm.
    Die Verlegung von Keramik- oder Naturwerksteinbelägen auf der Okaphone 4 Dämmplatte kann nach vollständiger Erhärtung des Verlegewerkstoffs erfolgen.
    Hierzu eignen sich als Belagsmaterial keramische Beläge aus Steinzeug mit einer Dicke über 8 mm. Bei Naturwerksteinbelägen nur entsprechend harte Sorten (z.B. Granit oder Gneis) bei einer Mindestdicke von über 15 mm oder einer Bruchfestigkeit von 1500 N verwenden. Mindestformat 100 cm² (Fliesengröße 10 cm x 10 cm). Auf sich durchbiegenden Deckenkonstruktionen (Durchbiegung max. L/300) max. 900 cm² (Fliesengröße 30 cm x 30 cm). Beim Einsatz größerer Formate Rücksprache mit der Anwendungstechnik.

    Für den Einsatz in Feuchträumen der Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse A0 mit Okamul DF, Servoflex DMS 1K Plus SuperTec oder Servoflex DMS 1K-schnell SuperTec eine Verbundabdichtung aufbringen.
    Belag mit einem Dünnbettmörtel, z.B. Servoflex K-Schnell SuperTec, Servoflex-Trio-SuperTec oder Servoflex K-Plus verlegen. Eine vorherige Grundierung oder Spachtelung ist nicht erforderlich. Auf eine nahezu vollsatte Bettung des Belagsmaterials ist zu achten.

    Bei Servoflex K-Schnell SuperTec nach frühestens ca. 8 Stunden und bei Servoflex K-Plus oder Servoflex-Trio-SuperTec nach frühestens ca. 12 Stunden verfugen. Hierzu flexible Fugenmassen wie Servoperl, Servoperl-Schnell, Servoflex F oder Oka Color verwenden.

    Beachten Sie die Hinweise "Einsatz von Entkopplungssystemen" herausgegeben vom Fachverband Fliese und Naturstein.

    Technische Eigenschaften
    Farbe: hell
    Anwendungsgebiet: innen, an Wand und Boden
    E-Modul: 699 MN/m³
    Wasserdampfdiffusionsstromdichte: (WDD) 21,2 g (m³ x d)
    Format: 100 x 60 cm = 0,6 m²
    Dicke: ca. 4 mm
    Flächengewicht: ca. 2,8 kg/m²
    Trittschallverbesserung: unter Fliesenbelag, vollflächig verklebt 9 dB nach EN ISO 140-8 (nach amtlichem Prüfzeugnis)
    Rissüberbrückung: 1,41 mm
    Wärmeleitfähigkeit: ca. 0,16 W/mK (DIN 52 612)
    Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert): 23,81 W/m²K
    Wärmedurchlasswiderstand: 0,05 m²K/W
    Brandklasse: B2
    Fußbodenheizung: geeignet
    Lagerung: trocken und liegend auf ebener Unterlage
    Entsorgung: Schnittreste mit Haus- oder Gewerbemüll
    Wichtige Hinweise
    Die im Merkblatt angegebenen Trittschallverbesserungswerte sind vom beauftragten Prüfinstitut am Prüfstand ermittelt worden. Diese Werte lassen sich nicht auf andere Bauprojekte übertragen, da objektbezogen andere Deckenaufbauten vorliegen. Zur Feststellung der Trittschallverbesserungswerte am Objekt muss eine Probeverlegung erfolgen und in diesem Zusammenhang der Trittschallwert vor und nach der Maßnahme vor Ort ermittelt werden.
    Die Angaben basieren auf Erfahrungswerten und sind als allgemeine Hinweise zu verstehen. Eine Haftung für das Gelingen der Arbeiten können wir nicht übernehmen, da wir auf die Baustellenbedingungen und die sachgemäße Verarbeitung keinen Einfluss haben. Auf alle Fälle empfiehlt sich vor der Anwendung ein praktischer Versuch.

    Werkzeug
    Kreissäge, Stichsäge, Trapezmesser sowie Kammspachtel 6 oder 8 mm.

    Format
    60x100cm
    Stärke (in cm)
    0,4cm
    Packungsinhalt
    0,6qm
    Hersteller
    Kiesel Bauchemie

    Sie haben eine Frage zu diesem Artikel?

    Nutzen Sie unser Kontaktformular

    oder eine andere Kontaktmöglichkeit

    FliesenGigant e.K.

    Diese Website platziert automatisch Cookies, um Ihnen die Bedienung zu erleichtern. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
    Weitere Informationen finden Sie hier. ×