Die Glasbohrer sind geeignet, um Löcher in Glas und Porzellan zu bohren. Sie eignen sich auch für Feinsteinzeugfliesen bis Mohs-/Ritz-Härtegrad 9. Durch die Kompatibilität mit allen handelsüblichen Bohrmaschinen sind die Glasbohrer universell einsetzbar.

Die hochwertigen Glasbohrer sind einfach handzuhaben und ermöglichen ein punktgenaues Ansetzen, um exakte Löcher ohne Ausbrüche zu bohren. Eine Kühlung ist dabei nicht notwendig.

Achten Sie beim Ansetzen des Glasbohrers unbedingt darauf, dass auf diesen nicht zu viel Anpressdruck ausgeübt wird. Der Anpressdruck sollte erst während des Bohrens erhöht und mit der Annäherung an den Bohrloch-Austritt wieder reduziert werden. Kipp- und Schwenkbewegungen sollten beim Benutzen des Glasbohrers ebenfalls vermieden werden.